Aktuelles

Wir sind wieder auf der Messe in Offenbach

Wir sind wieder auf der Messe in Offenbach.

Besuchen Sie uns am Stand 3.220 in Halle 3. Wir freuen uns auf Sie.

Für weitere Infos zu dieser Messe klicken Sie bitte hier

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

RAL-Gütezeichen: Holzwerkstätte Schiefer hat die Prüfung erfolgreich bestanden

Die Gütegemeinschaft Holzbau-Ausbau-Dachbau e.V. (GHAD) verleiht aufgrund des ihrem Gütausschuss vorliegenden Prüfbericht dem Unternehmen Holzwerkstätte Schiefer GmbH das vom RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. anerkannte RAL-Gütezeichen für

Holzhausbau,
Holzrohelementherstellung und
Dachbau führen

RAL-Gütezeichen Holzhausbau   RAL-Gütezeichen Holzrohelementherstellung   RAL-Gütezeichen Dachbau

Bei Klick auf das Gütezeichen öffnet sich die Verleihungsurkunde in einem neuen Fenster.

Weitere Infos zu den RAL-Gütezeichen erhalten Sie auf www.ghad.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sie möchten neu bauen?

Werfen Sie doch mal ein Blick auf unsere Aktionshäuser "Clever" und "Smart"

Aktionshaus Clever:    für Details hier klicken Preis EG EG barrierefrei 

Aktionshaus Smart:    für Details hier klicken Preis EG OG 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser aktuelles Thema: Sicher ist sicher! Einbruchschutz Fenster und Türen
3 Kurzfilme zum Thema Einbruchschutz - Türen und Fenster dazu: (Gesamtdauer ca. 18 Minuten)

Zahl der Einbrüche hat 2015 stark zugenommen und KfW zahlt Zuschüsse für Umrüstung

Die Kriminalstatistik für 2015 zeichnet in weiten Teilen ein positives Bild. Die Kriminalität in Deutschland geht in nahezu allen Bereichen leicht zurück. Ein Wert allerdings alarmiert sowohl die Politik als auch die Polizei: Wohnungseinbrüche gab es 2015 so viele wie seit den 1990er Jahren nicht mehr. 167.136 Mal versuchten Täter im vergangenen Jahr, sich unrechtmäßig Zugang zu fremden Eigentum zu verschaffen, was einer Zunahme von 9,9 Prozent entspricht. Anders ausgedrückt: Knapp alle drei Minuten schlagen Einbrecher in Deutschland zu.

Einzig positive Nachricht: Rund 40 Prozent der registrierten Einbrüche blieben erfolglos. Die Täter scheiterten an Sicherheitsvorkehrungen und brachen ihren Einbruchversuch ab. Schaden dürfte in vielen Fällen bei Hebelversuchen an Fenster oder Türen trotzdem entstanden sein.

Die Schadensumme ist entsprechend hoch: Die Kriminalstatistik weist 440,8 Millionen Euro allein für 2015 aus. Andere Quellen führen Zahlen der Versicherungsbranche an, wonach die Versicherungsgesellschaften im vergangenen Jahr rund 530 Millionen Euro auszahlten. Ein Anstieg um 51 Prozent.

Auf großen Zuspruch stößt unterdessen die Förderung der bundeseigenen KfW-Bank. 14.000 Bundesbürger haben inzwischen einen Zuschuss für Maßnahmen zum Einbruchschutz beantragt. Die KfW hat 6,3 Millionen Euro Fördergelder genehmigt. Gefördert werden unter anderem Fenster und Türen, die mindestens der Widerstandsklasse 2 (RC2 laut DIN EN 1627) entsprechen. Das Programm der KfW ist so erfolgreich, dass der Bund die Mittel gerade erst aufgestockt hat. Statt 10 Millionen Euro stehen für 2016 nun 50 Millionen Euro zur Verfügung.

Unser Tipp: Schützen Sie hier Heim und entscheiden Sie sich für Sicherheitsfenster und -türen.

Wir sind bereits seit 2012 als qualifizierter Bauelementefach- und Prüfbetrieb vom Bautechnischen Fachinstitut für Fenster und Türen (BFT Deutschland) zertifiziert und erfüllen somit die erforderlichen Sicherheitsstandards.

Im Juni 2016 nahmen wir an der Schulung „Ausbildung für mechanische Errichter“ unter fachlicher Leitung des ift Rosenheim teil. (Zertifikate siehe weiter unten)

Wir laden Sie ein, uns auf der Gewerbeschau in Sinntal-Sterbfritz am 17./18.09.2016 zu besuchen. Wir haben einen Prüfstand mit Sicherheitsfenstern aufgebaut. Erleben Sie live, wie schwer es Einbrecher bei Sicherheitsfenstern haben.

weiterer Linktipp: Homepage des Gewerbevereins Sinntal

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schiefer GmbH – Fachbetrieb für Sicherheitsfenster (Neubau und Umrüstung)
„Ausbildung für mechanische Errichter“

Seit 2012 ist die Firma Schiefer GmbH bereits als qualifizierter Bauelementefach- und Prüfbetrieb vom Bautechnischen Fachinstitut für Fenster und Türen (BFT Deutschland) zertifiziert und erfüllt somit die erforderlichen Sicherheitsstandards.

Im Juni 2016 nahmen wir an der Schulung „Ausbildung für mechanische Errichter“ unter fachlicher Leitung des ift Rosenheim teil. (Zum Vergrößern/Anschauen bitte auf das Bild klicken - es öffnet sich ein neues Fenster)

 qualifizierter Bauelementefach- und Prüfbetrieb  Zertifikat Mechanischer Errichter Dirk Schiefer  Zertifikat Mechanischer Errichter Gerhard Schiefer

Zuschüsse für Maßnahmen zum Einbruchschutz bei der KfW

Private Eigentümer und Mieter können Zuschüsse zur Sicherung gegen Wohnungs- und Hauseinbrüche bei der KfW in Anspruch nehmen. Wer seine Wohnung oder sein Haus gegen Einbruch sichern möchte, erhält je nach Höhe der Investitionskosten Zuschüsse von mindestens 200 Euro bis maximal 1.500 Euro. Gefördert werden z. B. der Einbau von Alarmanlagen, Gegensprechanlagen, der Einbau und die Nachrüstung von einbruchhemmenden Türen sowie die Nachrüstung von Fenstern. Wer Maßnahmen gegen Wohnungseinbruch mit dem altersgerechten Umbau verbindet und in beides investiert, kann einen Zuschuss je nach Höhe der Investitionskosten von insgesamt mindestens 200 Euro bis maximal 5.000 Euro beantragen.

Linktipp:
Mehr Infos finden Sie auf der Homepage der KfW
Dort finden Sie auch ein „interaktives Haus“ mit wertvollen Tipps, wie Sie Ihr Eigenheim optimal sichern.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Vorschulkinder des Kindergarten Zwergenburg (Sinntal-Schwarzenfels) zu Gast in der Holzwerkstätte Schiefer GmbH.

Kindergartenkinder zu Besuch bei der Holzwerkstätte Schiefer

Gerhard Schiefer erklärt an der Baumscheibe

Firmeninhaber Gerhard Schiefer zeigte anschaulich Vieles rund um den nachwachsenden Rohstoff Holz. Wie entsteht ein Baum? Woran erkennt man, wie alt der Baum ist? Welche Baumsorten kennt ihr schon? Worauf hin die Kinder begeistert antworteten, viele Baumsorten waren schon bekannt.Laubbäume und Nadelbäume, Ahorn, Eiche, Buche, Fichte, wie fühlen sich die Blätter an und wie riecht ein Baum?

Nach einer kleinen Führung durch die Schreinerwerkstatt mit kurzer Erklärung zu den Maschinen, bekamen die Kinder noch einen Einblick in die Zimmerei. Dort erlebten sie hautnah wie eine Giebelwand in Holzrahmenbauweise gefertigt wurde. Zurück in der Schreinerei gab es ein ordentliches Frühstück, denn wer viel arbeitet muss sich auch stärken.

Und so gingen die Kids mit viel Freude und Energie zum kreativen Teil des Vormittags über. Gerhard Schiefer und sein Team hatten für seine kleinen Gäste noch eine besondere Überraschung vorbereitet: die Jungs und Mädchen durften sich noch mit seiner Hilfe und der ihrer Erzieherinnen einen Holzlastwagen mit Anhänger bauen und mit nach Hause nehmen.

Kinder bauen einen Holzlaster

Die Kinder waren sehr begeistert von diesem tollen Vormittag und bedankten sich recht herzlich bei Gerhard Schiefer.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir verzichten seit 35 Jahren auf Weihnachtsgeschenke und spenden zu Gunsten von SOS Kinderdörfer in aller Welt.

Urkunde SOS Kinderdörfer

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

INFO: Wärmedämmung - spricht was dagegen? Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat mit Unterstützung der Energiesparaktion Hessen eine Broschüre veröffentlicht, die Antworten auf die zehn häufigsten kritischen Fragen zur Wärmedämmung gibt. Die Broschüre erklärt die technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Zusammenhänge rund um die Wärmedämmung.

PDF-Broschüre zum Download

Haben Sie Fragen?
Wir als Fachbetrieb stehen Ihnen gern zur Verfügung.
Rufen Sie uns an: Telefon (0 66 64) 76 11 oder
schreiben Sie uns eine Mail an info@schiefergmbh.de